Title Image

Gute alte Milljöh-Schilderung – ,,Arschkalt“

Gute alte Milljöh-Schilderung – ,,Arschkalt“

Tagesspiegel 20.12-1997, S.12

Der smarte junge Mann schmeiĂźt sich die Haarsträhne aus der Stirn und kĂĽndigt sein nächstes Gedicht an: .,Eine Flocke.“ Er stutzt korrigiert: ,,Eene Flocke.“ Der 28jährig Mats Ciupka wird doch nicht auf seine alten Tage noch anfangen, hochdeutsch zu rezitie­ren.

Klicken zum Vergrößern

SchlieĂźlich hat er’s auch im ,Jargong“ medereschrieben. Gespickt mit umgangs­sprachhchen Wendungen und bildhaften Gib’s-nich‘-Wörtern klingen noch die ver­rĂĽcktesten Geschichten wie volkspoetische Verlautbarungen. Ob ulkig ĂĽberhöhte Kind­heitserinnerungen oder Nachbarschaftshilfe bei seinen Weddinger „Mädels“ im Renten­alter – Ciupka erneuert die gute alte Milljöh­Schilderung. Er nimmt ihr den Geruch von altbackenem Lokalpatriotismus und rettet sie ins geistige Klima der Jetztzeit. Da fĂĽhlt sich schon mal jemand neudeutsch „gebig­bangt“; zeitlos hingegen zieht Oma als alter Ofen Nebenluft.
Wie bereits 1996, rief Ciupka auch dieses Jahr zur Winterlesungsreihe „Arschkalt“ in die Kneipe „Strandbad Mitte“. Und alle, die noch rein paĂźten, kamen zum ersten Teil am  3. Advent. Wer also morgen ,;die zweete FĂĽl­lung“ genieĂźen möchte, sollte rechtzeitig aufbrechen, denn Mats hat’s ! Das Publikum beispielsweise, das sich der ungewöhnlich talentierte JĂĽngling im Laufe von zehn Jah­ren zusammentrommelte. KunststĂĽck – wer zugleich als Schauspieler, Dressman, Grafi­ker, Fotograf und Musiker arbeitet, hat einen groĂźen Fankreis. Der wird noch wachsen, wenn -:- voraussichtlich nächstes Jahr – sein erstes Buch bei einem „richtigen“ Verlag er­scheint. Eine darin enthaltene Weihnachts­geschichte wird vorab schon mal ( auszugs­_weise) zum Besten gegeben: Himmlische […] Scharen besetzen das Haus eines Studien­rats, um es als Zentrale fĂĽr weihnachtliche Aktivitäten zu nutzen. Bis‘ diese Story ge- . druckt vorliegt, gibt es die selbstverlegte, aber durchweg empfehlenswerte Text­sammlung „Dicke Tage“ – direkt bei der Le­sung oder bei zwei handverleseneri Buch­handlungen: ,,Leselust“, Waidmannsluster Damm 181 und „Mackensen“ im Wedding, Utrechter StraĂźe 41.

NORBERT TEFEISKI
Strandbad Mitte, Kleine Hamburger Str.16, So. 21.12., 20 Uhr